Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_top position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_bottom position below the menu.

Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_bottom position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_top position below the search.
Unfallstatistik

In den ersten drei Monaten 2017 kamen nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) bei Straßenverkehrsunfällen 621 Menschen ums Leben - etwa so viele wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum (618). Die Zahl der Verletzten stieg im Vergleich der 1. Quartale 2016 und 2017 um 0,9 % auf rund 77.300. Insgesamt erfasste die Polizei im ersten Quartal 2017 rund 609 500 Unfälle (+ 5 %), davon 550.100 Sachschadensunfälle (+5,4%) und 59.400 Unfälle (+1,6%), bei denen mindestens eine Person verletzt wurde.

Im Jahr 2016 waren laut Destatis 3.214 Menschen getötet (-7,1% gegenüber Vorjahr) und knapp 397.000 verletzt worden (+0,8%). Damit hatte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren erreicht. Der Besorgnis erregende Anstieg in den beiden Vorjahren hatte sich damit in 2016 nicht fortgesetzt. Dennoch war 2016 das unfallreichste Jahr seit der deutschen Vereinigung: Die Polizei nahm im Jahr 2016 rund 2,6 Millionen Unfälle auf, 2,8 % mehr als 2015.

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung Tel. 0208 / 3 30 31